n.B.u
BIOGRAFIE
 
FOLKSTAR

n.B.u
BIOGRAFIE
 
FOLKSTAR


Dylan im Village



B
O B
D Y L A N
BACKPAGES

HARD TIMES
IN
NEW YORK


Bob und Suze Rotolo

START
NEUES 
NEUE SETEN
BIOGRAFIE

WERKE
SHOWS
DEUTSCHLAND

 

SONG TO WOODY 

Das Jahr 1961 sollte für die Karriere von Bob Dylan entscheidend werden
auf seinem Weg zum ,,Rockn´ Roll Star". 
Im Greenwich Village treffen sich junge Talente aus dem ganzen Land, sowie 
etablierte Künstler wie Cisco Houston und Rambin ´ Jack Elliott. Musikalisch
entwickelt er sich immer weiter, seine Bühnenpräsenz wird immer intensiver,
die ersten eigenen Songinterpretationen finden ein interessiertes Publikum. Die 
Medien werden auf den jungen Sänger aufmerksam, der sich von seinem 
Woody - Guthrie - Gehabe verabschiedet. 
 

 

FOTOS
BÜCHER
INTERVIEWS
VIDEOS
FILME
TRADE - SEITE
THEMEN


TIMELINE


Stationen


Stories


Bilder


Der Künstler


27. Januar 1961


Besuche
Bob Dylan besucht sein Idol Woody
Guthrie im Greystone Hospital in
New Jersey. 27. Januar 
Die Familie Guthrie wird durch einen
unangekündigten Besuch von Bob
auf Howards Beach überrascht.


Dies Land ist mein Land


Woody Guthrie

 

Februar 1961


Singstunde mit Kathy
Als Gast der Familie Gleason, wo sich
am Wochenende die Folkszene triftt,
da Woody Guthrie meist anwesend ist,
spielt Dylan der Tochter diverse
Songs vor, die auf Band aufgenommen
werden 

 


The Dylan Roots - Bootlegcover


East Orange Tapes

 


Lehrzeit im Village
Dylan wohnt bei Freunden, treibt
sich in der Folk - Szene herum und
lernt von etablierten Sängern wie
Pete Seeger, Ramblin´ Jack Elliott,
Dave van Ronk, Cisco Houston
und den Clancy Brothers.

 

Clancy Brothers

 
 


Hungerlohn

Meist spielt er umsonst oder nur für eine Mahlzeit in diversen Lokalen wie
im Commons, im Gaslight, im Cafe Wha´
in Mill ´ s Tavern , im Limelight sowie
The Lion ´s Head und in Art Lugoff  ´ s
Village Gate

 


 

13. Februar 1961


Song to Woody

Mike Porco, der Inhaber von Gerde´ s 
Folk City erlaubt Dylan, nach 
Vorlage einer Geburtsurkunde, an 
den montäglichen Hotannies teilzunehmen.

Vom selben Tag existiert ein 
handgeschriebenes Manuskript von
Dylan ´s angeblich erster Komposition
von Song to Woody. Laut Kevin Krown soll Dylan ihn aber schon bei seinem Chicago - Aufenthalt 1960 geschrieben haben.

     

Februar 1961


Cisco Houstons letzter Auftritt
Ein Wegbegleiter Woody Guthrie ´s
gibt sein Abschiedskonzert im Gerde´s.
Am 29. April stirbt er an Krebs in
Kalifornien.



 

05. April 1961


0 Dollar - Job 

Dylan spielt sein erstes bezahltes
Konzert im Loeb Music Centre in
New York. Er erhält für seinen Auftritt
20 Dollar. Die Zuschauerresonanz
ist ernüchternd. Nicht mehr als 7 bis 10 Fans. Unter ihnen ist Suze Rotolo, seine spätere Freundin.




Suze Rotolo

 

11. April 1961


Blueslegende

Mike Porco nimmt Bob Dylan für zwei
Wochen ins Programm zusammen mit 
John Lee Hooker.




John Lee Hooker

 

Mai 1961


Chancen verspielt

Dylan bietet mehreren  Schallplatten - 
Firmen wie Folkway Records, Elektra
und Vanguards diverse Songs an. Aber niemand ist interessiert.

     

06. Mai 1961


Folk - Festival
Indian Neck Folk Festival, Branford /
Connecticut: Dylan spielt drei Guthrie -
Versionen. Er lernt Bobby Neuwirth 
kennen.

 




Indian Neck Folk Festival


Mitte Mai


Zurück in Minneapolis
Dylan besucht seine Freunde in 
Minneapolis. Weitere private
Dylan - Session werden bei seinem
Besuch aufgenommen.

 




Minnesota Party Tape


Juni 1961


Managerin
Terri van Ronk wird vorrübergehend
Bob ´s Managerin. Sie verschafft ihm
zwei ein zweitägiges Engagement
im Cafe Lena in Saragota Springs.
Dylan lernt Ric van Schmidt kennen.
Seine Arrangements der Songs
He was a friend of mine und Baby let
me follow you down
übernimmt er in
sein Repertoire.

 


Terri und Dave van Ronk  (9842 Byte)

 

Sommer 1961


Studioatmosphäre
Robert Shelton von der New York Times stellt Dylan im Gaslight Albert
Grossmann, seinen späteren Manager , vor.
Als Sideman arbeitet Dylan für Harry
Belafonte. Er spielt Mundharmonika 
bei Midnight Special. Die Studioarbeit
schmeckt ihm nicht. Nach dem ersten
Tag verlässt er das Studio. 

   


Midnight Special


29. Juni 1961


Festival - Luft
Riverside Church , Manhattan:
Der Radiosender WRVR - FM
überträgt ein zwölfstündiges Folk - 
Hotanny etablierter und junger 
Nachwuchskünstler. Dylan singt mehrere Songs u. a. auch im Duett mit
Jack Elliott.

 


Jack Elliott  (10140 Byte)


WRVR Riverside Church 


August 1961

Spielpraxis
Dylan macht die Bekanntschaft mit 
Carolyn Hester. Während einer ihrer
Auftritte im Club 47 in Cambridge holt 
sie Dylan auf die Bühne. 
 


Carolyn Hester und Bob Dylan  (8923 Byte)

 

06. September 1961

Gaslight Tapes
Dylan´ s Auftritt im Gaslight wird 
auf Band aufgenommen.
   


Gaslight Tapes 1


26. 09. 1961

Wem die Stunde schlägt
Dylan ´s erster Abend eines 
zweiwöchigen Engagements im 
Gerde ´s zusammen mit den 
Greenbriar Boys.
Robert Shelton von der New York
Times interviewt Dylan. 
 


Greenbriars Boys  (9348 Byte)

 

29. September 1961

Shelton Review

Robert Sheltons berühmte Kritik erscheint in der New York Times und erregt Aufsehen in der Folkszene.  
Über Carolyn Heester lernt Dylan am
gleichen Tag John Hammond, 
Produzent von Columbia Records,
kennen.


Robert Sheltons
Artikel in der NYT



Robert Shelton von der New York Times  (9292 Byte)

 

30. September 1961

Sideman - Jobs
Studioaufnahmen mit Carolyn Heester
bei Debutalbum bei Columbia Records.
Dylan begleitet sie bei drei Songs mit
seiner Harp.
     
21. / 23. Oktober 
1961

Three Kings and the Queen
Interview mit Izzy Young vom Folklore
Centre.
 


Izzy Young vom Folklore Centre  (12276 Byte)

 
 
Studioaufnahmen
Studioaufnahmen mit Victoria Spivey
und Big Joe Williams. Vier Songs 
wurden mit Dylan aufgenommen.
Davon erschienen später zwei Songs
auf dem Album 
Three Kinds and the Queen
(Victoria Spivey, Lonnie Johnson, 
Roosevelt Sykes und Big Joe Williams)
   


The Complete Sideman Story


26. Oktober 1961

Vertrag
Bob Dylan unterschreibt einen 
7 - Jahresvertrag bei Columbia Records.
     

29. Oktober 1961

Radio
Dylan spielt mehrere Songs ibn Oscar
Brand ´ s Radio - Show 
,,Folksong - Festival".
 



Oscar Brand ´ s Radio - Show 


04. November 1961

Carnegie Chapter Hall
Izzy Young präsentiert präsentiert Bob
Dylan ,,in seinem ersten New York - 
Konzert" in der Carnegie Chapter Hall.
 


Konzertankündigung New York Carnegie Chapter Hall   (7164 Byte)


Carnegie Chapter Hall


20. / 22. November
1961

Achtung Aufnahme
In nur zwei Aufnahme - Sessions 
spielt Dylan sein erstes Album in den
Columbia Studios in New York ein.
Produzent ist John Hammond.
 


Bob Dylan und John Hammond bei Studioarbeiten

 

23. November 1961

Erntedankfest
Freunde von Dylan, die McKenzies,
nehmen weitere private 
Dylan - Sessions auf Band auf. Eine weitere Aufnahme wurde am 4.12. 
mitgeschnitten.
   


1. McKenzie Tape


22. Dezember 1961

Back in Dinkytown
Während eines weiteren Aufenthaltes
in Minnesota werden weitere 26 
Songs mit ihm auf Band von David 
Whittaker und Tony Glover
aufgenommen
 



Minnesota Hotel Tape

  © Norbert Baro
 Last update 30. Mai 2002