n.B.u
BIOGRAFIE
 
MINNEAPOLIS

n.B.u
BIOGRAFIE
 
MINNEAPOLIS




B
O B
D Y L A N
BACKPAGES

RAUS
AUS
HIBBING


START
NEUES 
NEUE SETEN
BIOGRAFIE

WERKE
SHOWS
DEUTSCHLAND

 

SONG TO WOODY 

Das Jahr 1961 sollte für die Karriere von Bob Dylan entscheidend werden
auf seinem Weg zum ,,Rockn´ Roll Star". 
Im Greenwich Village treffen sich junge Talente aus dem ganzen Land, sowie 
etablierte Künstler wie Cisco Houston und Rambin ´ Jack Elliott. Musikalisch
entwickelt er sich immer weiter, seine Bühnenpräsenz wird immer intensiver,
die ersten eigenen Songinterpretationen finden ein interessiertes Publikum. Die 
Medien werden auf den jungen Sänger aufmerksam, der sich von seinem 
Woody - Guthrie - Gehabe verabschiedet. 
 

 

FOTOS
BÜCHER
INTERVIEWS
VIDEOS
FILME
TRADE - SEITE
THEMEN


TIMELINE


Stationen


Stories


Bilder


Der Künstler


1959


Minneapolis
Im September trifft Bob Dylan in Minneapolis ein. Er belegt an der dortigen Uni das Fach Englisch. Anfangs wohnte er durch die Beziehungen seiner Eltern im Jewish Fraternity House Sigma Alpha Mu



Universität in Minneapolis

 

1960


Alias Bob Dylan

Später wohnt er im Haus des Grays Drugs, Ecke 4th Street Fourteenth Avenue. Im Dinkytown Viertel der Stadt, wo sich alles trifft wer in sein will, spielt er in den sogenannten Coffee Houses wie The Ten O´ Clock Scholar und kündigt sich dort zum ersten mal unter dem Namen Bob Dylan-Folksänger an

 


Grays Drug - hier wohnte Dylan 1959


East Orange Tapes


Mai 1960






Bound of Glory
Auftritte im Purple Onion Pizza Parlour in St. Paul folgen. Im Februar spielt er zusammen mit Spider John Koerner im The Ten O´ Clock Scholar.

Dylan spielt in Denver in einem 
Striplokal


.. und Dylan war der Beste







John Spider Koerner



The St. Paul Tapes 
 





September 1960


Bob Dylan entdeckt Woody Guthrie. 
Von einem Bekannten 
( David Whittaker ) bekommt er 
Woody´s Biografie Bound of Glory
 zu lesen.


Dies Land ist mein Land


Woody Guthrie


Minnesota University Tape


Dezember 1960


Chicago Gastspiel
Im Dezember verlässt Dylan Minneapolis Richtung Chicago, wo er Kevin Crown trifft, den er in Denver kennen gelernt hat. Er spielt in den Coffee Houses und auf  Studenten Parties überwiegend Woody Guthrie Songs.